Zurück zum Content

Kategorie: My life with the camera

Martinszug in Dedenbach

Manchmal sind die spontanen Unternehmungen die beste Medizin gegen die drückende Stimmung auf der Seele. Das haben meine Frau und ich gestern mal wieder feststellen dürfen. Denn nach unserem Waldspaziergang sind wir kurzentschlossen nach Dedenbach gestartet. Einem Dorf der Verbandsgemeinde Brohltal in der Eifel, in der gestern der Martinsumzug stattfand. Zu meiner Schwester Frauke und ihrem Mann. Vor allem aber…

Hinterlasse einen Kommentar

Woah! Und das Leben geht weiter …

Woah! In den letzten Wochen und Monaten ist echt viel passiert. Herzinfarkt meine Vaters (überlebt), Übernahme der Verantwortung für das Architekturbüro – inklusive der laufenden Baustellen. Natürlich bin ich nicht mehr krank geschrieben (was nicht mit „gesund“ gleichzusetzen ist). Eine Woche auf dem Drachenfest und ein paar Tage in Edinburgh sowie auf dem Barbarossafest unterwegs. Operation am Bein und auch…

Hinterlasse einen Kommentar

Exploregraphy: Explore life. Be an Adventurer.

Lange habe ich über einen neuen Namen für meine Fotografie nachgedacht. Über eine Marke gegrübelt, die auch Ausdruck meines Lebensgefühls ist. Eines Lebensgefühls, das von meinem Burnout ausgehend dahin strebt die Welt und das Leben neu zu entdecken. Sich nicht mit dem Rennen im Hamsterrad zufrieden zu geben, sondern raus zu gehen und das Leben als Abenteuer zu begreifen. Auch…

Hinterlasse einen Kommentar

Family Osterbrunch 2016

Kaum ist die einer Familienfeier um, steht die Nächste vor der Tür. Dieses Mal begrüßten meine Frau und ich meine Eltern, meine Patentante, meine Schwester mit Mann und meinen beiden Neffen sowie meine Söhne mit ihren Partnerinnen. Dreizehn Personen, die wir auf unseren Esstisch und Wohnzimmertisch aufgeteilt hatte. Essen satt (natürlich!), die Suche der Ostergeschenke durch die Kinder, zusammen sitzen…

Hinterlasse einen Kommentar

Die Macht von Kinderaugen

Mein Schwager hatte vor einigen Tagen Geburtstag – und gestern wurde dieser nachgefeiert. Natürlich waren meine Schwester und mein Schwager da, meine Mutter und meine Tante, mein Ältester und seine Verlobte, viele Freunde meines Schwagers, meine Frau, …. Viele nette Menschen. Leider haben mein Jüngster und seine Freundin gefehlt, die derzeit in Urlaub sind. Wer aber natürlich mit dabei war,…

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Geschichten braucht die Welt!

In einer Zeit, in der uns die Welt oft stumpf und entmenschlicht erscheint, werden Geschichten wichtig. Dabei verlieren wir schnell aus den Augen, das jeder Mensch und jedes Leben eine Geschichte ist, die es wert ist erzählt zu werden. Die Fotografie ist ein Medium, mit der solche Geschichten – zumindest ein Augenblick daraus – festgehalten und erzählt werden können. Es…

2 Comments